FEDE
Föderation der Personalverbände der Staatsangestellten des Kantons Freiburg

Pensionskasse: der Staat muss seinen Teil beitragen

Die Finanzierung der Pensionskasse des Staatspersonals Freiburg (PKSPF) muss revidiert werden, um die Kontinuität der Kasse zu gewährleisten. Wenn es nach dem Willen des Staatsrats geht, soll alles schnell gehen und bereits auf den 1. Januar 2020 ein neuer Vorsorgeplan in Kraft treten.

Für die Personalverbände ist dieser Zeitplan hingegen unrealistisch. Die Problematik ist komplex und die Herausforderungen sind gewaltig. Die Renten für das Personal könnten im schlimmsten Fall um bis zu 20 % gekürzt werden. Es ist daher entscheidend, dass sich der Staat und die Sozialpartner auf Massnahmen zur Sanierung der Pensionskasse einigen. 

Angesichts dieser Situation rufen die Mitgliedverbände der FEDE und des VOPSI gemeinsam mit der Gewerkschaft VPOD die Staatsangestellten dazu auf, am

Donnerstag, 20. September um 17.30 Uhr auf dem Python-Platz, Freiburg Klicken Sie hier für den Flyer

 

an einer Kundgebung zur Unterstützung folgender Forderungen teilzunehmen:

  • genügend Zeit für Verhandlungen zwischen den Sozialpartnern und dem Staat
  • eine gerechte Verteilung der Beitragszahlungen durch Arbeitnehmende und Arbeitgeber
  • Aufrechterhaltung der Attraktivität des Staates als Arbeitgeber

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Navigieren